Dracula Untold, For A Good Reason

I like good stories and came across Dracula Untold. I didn’t like it very much. Maybe it’s because of my heightened sensitivity for anti-islamic racism. Or maybe it’s because the main theme of the movie seems to be that: it’s OK to join the forces of evil as long as your intention is to protect your family and your country … if that makes sense to you, it doesn’t to me.

They try to accomplish this by twisting the historic context both with regards to the time and place, the persons involved and in the loyalties they had. Also they try to convey that Evil is not something despicable in itself, but a tool to be used by the powers in charge.

I assume you’ve seen the movies and can relate tho following facts to the plot and the characters.

My first pain point are the movie’s extremely distorted “Vlad” and “Mehmet” figures. They are created from greatly mixing Vlad II

… and Vlad III.

  • was called the “Prince of Wallachia”
  • who was later called the “Impaler”
  • grew up as a political captive under the Ottomans (together with his brother Radu)
  • Radu had a friendship with Mehmet II, not Vlad
  • had a personal hatred for Radu and Mehmet
  • known for The Night Attack
  • he is often characterized as a tyrant who took sadistic pleasure in torturing and killing his enemies

And by greatly mixing Murad II

  • actually ruling in 1442
  • tried to establish Ottoman-friendly rulers in Wallachia

… and Mehmet II.

My second and more general pain point are the movie’s morals which are kind of strange to say the least. :/ Among those seem to be:

  • pacting with the devil is OK, as long as it’s against Muslims
  • choosing to become a monster is alright, as long as you can protect your family and your country
  • you can do whatever you like to your enemies (especially using torture or excessively cruel ways of killing), as long as you’re good-looking
  • you can both be a pious Christian and a henchman of the Devil
  • being “the son of the devil” is a source of pride
  • revenge is good
  • prominent characters in western literature must be made to fight Muslims
  • Muslims must be defeated, even if you have rewrite history

I find this extremely troubling. o_O

Zitate aus “Der brave Soldat Schwejk”

Im Folgenden habe ich meine Lieblingszitate aus Jaroslav Hašeks Der brave Soldat Schwejk zusammengetragen:

“Disziplin, ihr Heuochsen, muß sein, sonst möchtet ihr wie die Affen auf die Bäume klettern. Aber das Militär wird aus euch Menschen machen, ihr Trotteln.” Und is das nicht wahr? Stellen Sie sich einen Park vor, sag mr aufn Karlsplatz, und auf jedem Baum einen Soldaten ohne Disziplin. Davor habe ich immer die größte Angst gehabt.
(Seite 14)

@riyad
riyad Und deshalb muss Schrecken sein, damit die Trauer für was steht.­ #Schwejk

(Seite 24)

@riyad
riyad Maulhalten und weiterdienen! - wie mans uns beim Militär gesagt hat. #Schwejk

(Seite 24)

@riyad
riyad Wenns alle Menschen mit den anderen Menschen gut meinen möchten, tät bald einer den anderen erschlagen. #Schwejk

(Seite 36)

Das hab ich mir nicht gedacht, daß sie einen unschuldigen Menschen zu zehn Jahren verurteiln wern. Daß sie einen unschuldigen zu fünf Jahren verurteilt ham, das hab ich schon gehört, aber zehn, das is bißl viel.
(Seite 55)

Was uns ereilen konnte, hat auch dich befallen.
Du hast uns stets das Himmelreich versprochen.
Nur ists vom Himmel bei der Messe auf dein Haupt gefallen.
Und wo du plärrst, liegen deine Knochen.
(Seite 137)

[…] is das Feldkuratentum ein anständig bezahlter Beruf, in dem sich der Mensch nicht zu sehr schindet.
(Seite 152)

“Schwejk, Jesusmaria, Himmelherrgott, ich erschieß Sie, Sie Vieh, Sie Rind, Soe Ochs, Sie Idiot, Sie. Sind Sie blöd?”
“Melde gehorsamst, ich bin blöd, Herr Oberlajtnant.”
“Warum haben Sie mir einen gestohlenen Hund gebracht, warum haben Sie mir diese Bestie in die Wohnung gesetzt?”
“Damit ich ihnen eine Freude mache, Herr Oberlajtnant.”
Und Schwejks Augen schauten gutmütig und sanft dem Oberleutnant ins Gesicht, der sich setzte und seufzte.
(Seite 224)

@riyad
riyad Es wurde einmal richtig gesagt, daß ein gut erzogener Mensch alles lesen kann. #Schwejk

(Seite 228)

Er fand ihn in einem so glückseligen und zufriedenen Ausdruck am Fenster stehend, wie ihn nur ein einen Monat altes Kindlein haben kann, dass sich satt gesaugt hat und eingeschlummert ist.
(Seite 237)

@riyad
riyad Jedes Leugnen erschwert ein Geständnis und umgekehrt. #Schwejk

(Seite 265)

@riyad
riyad Bildung wirkt auf die Veredelung der Seele, und das kann man beim Militär nicht brauchen. #Schwejk

(Seite 308)

Was ist Hauptmann Wenzl gegen die erhabene Natur?
(Seite 312)

Es war einmal ein braver Einjähriger,
der fiel für seinen König auf dem Feld,
sein Tod machte die Kameraden fähiger
auch ihrerseits zu sterben wie ein Held.
Schon tragen sie den Leib auf der Lafette,
auf seine Brust der Hauptmann einen Orden gab,
Gebete steigen auf zum Himmel um die Wette,
und heiße Tränen fallen auf das Heldengrab.
(Seite 315)

@riyad
riyad Kein Tier wünsche etwas anderes, als so schmerzlos wie möglich getötet zu werden, bevor man es aufißt. #Schwejk

(Seite 339)

@riyad
riyad Wenns auch war, wies halt war, irgendwie wars, denn noch nie wars, daß es nicht irgendwie war. #Schwejk

(Seite 355)

Also nachm Krieg, um sechs Uhr abend!
(Seite 414)